• Vanessa Alice

Wieso ich NIE wieder Putzmittel verwenden werde!

Aktualisiert: 9. Mai 2020

Letzten Sommer habe ich vom Pneumologen erfahren, dass ich Asthma habe. Wenige Wochen später bekam ich Ekzeme auf meinen Armen, die ich monatelang unter langärmligen Shirts versteckte. Ich rauche nicht, mache regelmäßig Sport und achte auf meine Ernährung. Allergien habe ich keine. Trotzdem kämpfte ich immer wieder mit Ekzemen, Hautausschlägen und Juckreiz! Die Ärzte verschrieben mir immer wieder Kortisonsalben. Ja sie halfen, aber gesund war das sicher nicht und schon gar nicht eine langfristige Lösung!


Nach längeren Recherchen und Gesprächen mit Freundinnen bin ich darauf gekommen, mit wie vielen Chemikalien unser Körper täglich konfrontiert wird und die schlimmsten davon sind in Reinigungsmitteln enthalten! Nicht umsonst stehen auf der Verpackung so viele Warnzeichen und Sicherheitshinweise.


Eine Langzeitstudie der Universität Bergen in Norwegen untersuchte die Auswirkungen von Putzmitteln auf die menschliche Lungenfunktion und warnt vor einem erheblichen Gesundheitsrisiko. Menschen, die regelmäßig oder berufsbedingt putzen, haben eine deutlich schwächere Lunge, als Menschen, die nie putzen.

Besonders erschreckend war die Erkenntnis, dass der Lungenschaden von Putzkräften so ausgeprägt war, wie bei einem Raucher, der über 20 Jahre eine Schachtel Zigaretten pro Tag konsumiert. Die Wissenschaftler erklären diese beunruhigende Diagnose durch das kontinuierliche Einatmen toxischer Substanzen, die sich wiederum auf unseren Schleimhäuten ablagern und fortlaufend die Atemwege beeinflussen. Als Hauptproblem gelten im Rahmen der Studie Putzmittel mit Sprühfunktion, da die darin enthaltenden Tensiden und Säuren sehr einfach und unmittelbar in die menschlichen Atemwege gelangen können.


Kurz gefasst:

-Putzen mit Reinigungsmitteln ist vergleichbar wie Rauchen mit 20 Zigaretten am Tag

-Reinigungsmittel sind umweltschädlich

-teuer

-stinken nach Chemikalien

-reizen die Haut und Schleimhäute

....

Jetzt fragt ihr Euch aber bestimmt, wie man den sonst bitte putzen soll? Hausmittel sind meistens nicht effektiv genug und außerdem riecht ein Badezimmer nach Apfelessig auch nicht besonders angenehm!?

Die Lösung sind Reinigungstücher aus japanischer ultradünner, sezierter Mikrofaser von AQUAMagic. Ihr findet die Produkte in unserem SWEET HOUSE Onlineshop unter der Kategorie GREENHOUSE.

Was sie so besonders macht ist, dass man nur ein bisschen Wasser braucht um Eure komplette Wohnung zu putzen! Keine Chemie, kein toxischer Gestank, keine umweltschädlichen und hautreizenden Stoffe!

Außerdem sparen die AQUAMagic Mikrofasertücher

Zeit und Geld (die Tücher halten bei mir mindestens zwei Jahre!),

sie reinigen schneller und effektiver Oberflächen, sind umweltfreundlich und hautfreundlich.

Mit AQUAMagic weiß ich jetzt, dass ich NIE NIE NIE wieder zu Reinigungsmitteln greifen werde und Du?








18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 SweetHouse by EcoCompass KG.

Über Uns         Impressum         AGB         Kontakt